Montag, 13. Juli 2015

[Rezension] Cassandra Clare: City of Bones

Autor: Cassandra Clare
Titel: City of Bones
Originaltitel: City of Bones
Verlag: Arena

Seiten: 500
Preis: 13,99 €
Verfilmt: ja




Über das Buch:
Willkommen in New York City - der coolsten Stadt der Welt - der Stadt, die niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd ...

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jace' Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!


Meine Meinung:

Ich habe wirklich sehr spät mit dieser Reihe begonnen. Zu dem Zeitpunkt gab es schon alle 6 Bände. Ich war mir nie sicher, ob die 'Chroniken der Unterwelt' noch in meine Altersklasse passen würden. Ich habe mir dann einfach mal spontan die ersten beiden Teile gekauft,....
Hmmm. Der erste Band, 'City of Bones' hat mich nicht wirklich umgehauen. Er hat sich relativ schnell und flüssig lesen lassen. Aber eins hat mir gewaltig gefehlt: Spannung.
Ich fand, dass alles sehr vorhersehbar bar. Da ich die Schreibweise von Clare aber recht angenehm finde, werde ich die Reihe weiterlesen und schauen, wie sich die Geschichte so entwickelt.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ☆ ☆ || 3 / 5 Sterne





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen