Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Julie Kagawa - Plötzlich Fee: Sommernacht

Autor: Julie Kagawa
Titel: Plötzlich Fee: Sommernacht
Originaltitel: The Iron King
Verlag: Heyne fliegt

S
eiten: 495
Preis: 8,99 €
Verfilmt: nein




Über das Buch:

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?


Meine Meinung:

Ich habe mir das Buch bestellt, ohne jemals den Klappentext gelesen zu haben oder überhaupt zu wissen worum es geht. Es waren die ständigen guten Rezensionen und Fotos und Lesetipps von überallher, die mich dazu gebracht haben. 
Und ich muss sagen: Das Buch hat wirklich Spaß gemacht. Ich habe es innerhalb von 1 1/2 Tagen ausgelesen und schon Lust auf den zweiten Teil. Das Buch verspricht auf jeden Fall mehr als das feenhafte Cover ankündigt. Ein bisschen mehr Action, Kämpfe und Blut. 
Einziges persönliches Manko war für mich, dass ich knapp 10 Jahre älter bin als die Protagonistin Meghan und mich daher nicht immer in ihr Denken hineinversetzen konnte. 
Dennoch, Kagawa macht einfach Spaß zu lesen und ist für ein paar Überraschungen gut. 


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen