Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezension] Marissa Meyer: Wie Blut so rot


Autor: Marissa Meyer

Titel: Wie Blut so rot

Originaltitel: Scarlet

Verlag: Carlsen

Seiten: 432

Preis: 19,99 €

Verfilmt: nein

__________________________

Über das Buch:

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …



Meine Meinung:

Da ich vom ersten Teil der Lunar-Chroniken `Wie Monde so silber´ eher so mittelprächtig begeistert war, habe ich einige Zeit gebraucht um mich an den zweiten Teil zu wagen.

Zwar habe ich oft gehört, dass es mit jedem Band etwas besser werden sollte, jedoch hätte ein 'besser' mich noch nicht so wirklich glücklich gemacht.

Nachdem ich mich also durchgerungen und dieses optisch wirklich wunderschöne Buch aus dem Nagel gezogen habe fand ich die ersten Seiten leider auch etwas schleppend.

Glücklicherweise hat sich das enorm schnell geändert. Nach weniger als 30 Seiten war ich in der Geschichte rund um Scarlet, ihrer 'Grand-mére' und Wolf gefangen. Ebenso in dem Handlungsstrang um Cinder, Kai, Thorne & auch Ivo.

Ich habe mit Scarlet und Cinder mitgefiebert und Seite für Seite gehofft dass sich ihre Wege doch nun endlich mal kreuzen mögen.

Im Gegensatz zum ersten Band ist dieses Buch wirklich um Klassen (!) besser.

Zum Glück habe ich auch schon Band 3 & 4 im Regal stehen und wie ich mich kenne werden diese beiden Bücher nicht lange auf mich warten müssen.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich glaube du bist die Erste, die vom ersten Teil nicht restlos begeistert war. Bei mir steht das Buch noch ungelesen im Regal. Irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen. Jetzt bin ich auch irgendwie abgeschreckt...
    Mal schauen, wann ich doch dazu greife.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelly,
      ist ja verrückt. Ich hab bisher von allen gehört und gelesen, dass der erste Band der schwächste ist und es dann Band für Band für Band besser wird. :)
      Aber da der erste Teil der dünnste ist, liest er sich recht schnell.
      Liebe Grüße

      Löschen