Mittwoch, 31. August 2016

[Rezension] George R. R. Martin, Gardner Dozois - Königin im Exil

Herausgeber: George R. R. Martin, Gardner Dozois

Titel: Königin im Exil


Originaltitel: Dangerous Women


Verlag: Blanvalet


Seiten: 1120


Preis: 16,99 €


Verfilmt: nein







Über das Buch:


Gefährliche Frauen aller Art – Kriegerinnen, Königinnen, Zauberinnen und viele mehr – sind das Thema dieser spannenden Anthologie. 


Sie enthält 21 bislang unveröffentlichte Erzählungen von Bestsellerautoren wie Joe Abercrombie, Brandon Sanderson und Diana Gabaldon – die eine brandneue Outlander-Story beisteuert. 


Kernstück und Höhepunkt dieser Sammlung ist ein Kurzroman aus der Feder von George R.R. Martin über den »Tanz der Drachen«, jenen großen Bürgerkrieg, an dem der Kontinent Westeros zweihundert Jahre vor den Ereignissen in der Saga Das Lied von Eis und Feuer beinahe zerbrochen wäre.




Meine Meinung:


Ausschlaggebend für mein Interesse bei diesem Buch war der Name George R. R. Martin. Beigesteuert zu dieser Sammlung von Kurzgeschichten hat er die Geschichte 'Königin im Exil', die auch den Titel des Buches trägt.


Ingesamt handelt es sich um 21 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren, die meist aus verschiedenen Fantasywelten kommen. Die Geschichten umfassen ein weites Spektrum von Fantasy, Science Fiction, Thriller, Dystopie, historische Romane oder auch Krimi.


Besonders gespannt war ich auf die Geschichten von George R. R. Martin und von Diana Gabaldon.


Insgesamt ist das Buch wohl eher jemanden, der sich in dem großen Universum der verschiedenen Reihen auskennt und sich einfach immer mal wieder über eine Kurzgeschichte seiner Lieblingsreihe oder einer schon längst beendeten Reihe mit der man einfach nicht abschließen möchte befassen kann.


Deshalb ist dieses Buch für mich einfach toll.


Ich habe bisher nicht alle Geschichten gelesen, sondern nur die, zu denen ich einen bestimmten Bezug aus Bücherreihen habe oder den Autor von anderen Geschichten und Büchern kenne.


Auch die Thematik der gefährlichen Frauen finde ich toll, da diese besonders im Fantasie-Bereich unterschätzt und öfter auch schlichtweg vergessen werden.


Ich freue mich, dass ich das Buch auch in Zukunft immer mal wieder zu Hand nehmen kann und darin schmökern kann. 




Zusammenfassung der Autoren und Geschichten:

Joe Abercrombie – Welch ein Desperado
Megan Abbott - Entweder ist mein Herz gebrochen
Cecelia Holland - Noras Lied
Melinda Snodgrass – Die Hände, die nicht da sind
Jim Butcher – Bombige Muscheln
Carrie Vaughn – Raisa Stepanowa
Roe R. Lansdale – Ringen mit Jesus
Megan Lindholm – Nachbarn
Lawrence Block – Ich weiß, wie man sie rauspickt
Brandon Sanderson – Schatten für Stille in den Waldungen der Hölle
Sharon Kay Penman – Königin im Exil
Lev Grossman – Das Mädchen im Spiegel
Nancy Kress – Zweite Arabesque, sehr langsam
Diana Rowland – Stadtlazarus
Diana Gabaldon – Unschuldsengel
Sherrilyn Kenyon – Die Hölle kennt keinen Zorn
S. M. Stirling – Verkünder der Strafe
Sam Sykes – Benenne die Bestie
Pat Cadigan – Kümmerer
Caroline Spector – Lügen, die meine Mutter mir erzählt hat
George R. R. Marin – Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen