Montag, 8. August 2016

[Rezension] Terry Brooks - Die Shannara Chroniken: Das Schwert der Elfen

Autor: Terry Brooks

Titel: Die Shannara Chroniken: Das Schwert der Elfen


Originaltitel: The Sword of Shannara


Verlag: blanvalet


Seiten: 672


Preis: 9,99 €


Verfilmt: ja (Elfensteine)



Über das Buch:

Die Vorgeschichte zum Fantasy-Serien-Highlight 2016!


Der Elfen-Mensch-Mischling Shea Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort Schattental – bis der mysteriöse Zauberer Allanon auftaucht, und dem jungen Mann das Vermächtnis seiner Familie offenbart. Shea ist der letzte Nachfahre des Elfenhelden Shannara, und nur er kann dessen mystisches Schwert führen. Und damit ist Shea der einzige, der den mächtigen Hexenmeister Brona aufhalten kann. Denn dieser fürchtet nur eine Waffe: das Schwert von Spannara.


Die Shannara-Chroniken – Das Schwert der Elfen ist bereits in geteilter Form erschienen unter den Titeln: »Das Schwert von Shannara«, »Der Sohn von Shannara« und »Der Erbe von Shannara«.



Meine Meinung:

Ich kann schon mal eins vorweg sagen: Wer Herr der Ringe und Tolkien mag, dem wird dieses Buch gefallen!


So wie mir!


Man bemerkt gleich zu Beginn, dass Terry Brooks ein Fan von Tolkien ist, denn man findet über das ganze Buch hinweg Parallelen zu Der Herr der Ringe. Ich bin mir ein wenig unschlüssig, ob ich das gut oder schlecht oder einfach 'zu nachgemacht' finden soll....gestört hat es mich zumindest nicht.
Gleich auf den ersten Seiten hat mich die Geschichte gefesselt. Ich finde den Schreibstil von Terry Brooks sehr gut. Er beschreibt die Charaktere sehr detailliert und auch die Welt, in der das Buch spielt und die Schauplätze konnte ich mir immer sehr gut vorstellen.


Leider hatte das Buch ab der Hälfte seine Längen gehabt. Mir persönlich fehlte es dann ein wenig an Abwechslung und ich bin nicht mehr wirklich voran gekommen. Auf den letzten 100-150 Seiten stieg die Spannungskurve dann wieder mehr an und ich war sehr gespannt auf das Ende.


Das Ende war toll.

Ich hatte ein bisschen Angst vor einem zu dramatischen Ende aber ich bin wirklich zufrieden!

Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist für mich ist aber noch die fehlende Karte in dem Buch!

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen