Mittwoch, 7. September 2016

[Rezension] Ulla Scheler - Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen

Autor: Ulla Scheler

Titel: Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen


Originaltitel: Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 368

Preis: 14,99 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

"Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet."


Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. 


Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. 


Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. 


Doch dann passiert etwas Schreckliches …



Meine Meinung:


Da ich dieses Buch in den letzten Wochen auf allen Social Media Seiten gesehen habe, wollte ich es auch unbedingt lesen.

Das Cover des Buches ist zwar recht einfach gehalten, aber durch das Zusammenspiel des Meeres, der großen Wellen, der Klippen am Rand und den weißen Großbuchstaben die teilweise in der Gischt verschwinden doch sehr ausdrucksstark.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Hanna und Ben. Die beiden sind in vielerlei Hinsicht sehr unterschiedlich und finden trotz diesem Umstand immer wieder zusammen. Befreundet sind sie seit ihrem 10 Lebensjahr - das Buch spielt in der Zeit nach dem Abitur. Und auch beim Lesen wird ersichtlich, dass Hanna und Ben eine lange und sehr innige Freundschaft verbindet. Auch geprägt von Streitereien, Schwierigkeiten in Bens familiären Umfeld und Unstimmigkeiten was Liebesbeziehungen der Beiden zu anderen Personen betrifft.

Die Geschichte setzt einen Tag vor Hannas Geburtstag ein, abends auf einer Party, und nimmt dann am nächsten Tag, zum Geburtstag und mit Bens Geschenk ihren Lauf.

Das Buch ist grob untergliedert in Teil 1 und in Teil 2, die Kapitel im Allgemeinen haben eine angenehme Länge.

Der Schreibstil von Ulla Scheler ist einfach und doch sehr poetisch und sehr philosophisch, vor allem in den Unterhaltungen zwischen Ben und Hanna.
Das Buch war zu keiner Zeit langweilig und lies sich sehr schnell und ohne Längen lesen - ich habe es innerhalb von 12 Stunden beendet.

Ob man sich ein anderes Ende gewünscht hätte muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich für mich, war nicht ganz damit einverstanden. Ich habe eigentlich noch ein paar ungeklärte Fragen und finde es schade, dass nicht noch ein paar mehr Dinge aufgeklärt wurden.

Trotz allem ist es ein toller und spannender Roman.



Meine Bewertung:

★ ★ ★
 
★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Kommentare:

  1. Huhu liebe Marie,
    ich bin durch die ganzen Beiträge ja auch total angefixt worden, das Buch zu lesen. Ich hatte es irgenwie so gar nicht auf dem Schirm, aber plötzlich war es auf gefühlt jedem zweiten Blog zu sehen und ich habe richtig Lust darauf bekommen, vor allem weil man nur positives liest. Freut mich, dass dir das Buch auch efallen hat :)
    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Krissy,
    ich hatte es auch wirklich überall gesehen...und ich war sooo neugierig.
    Es ist wirklich ein ganz tolles Buch.
    Und ich wünsche Dir ganz viel Lesevergnügen, falls Du es noch lesen wirst.
    Bin sehr auf Deine Meinung gespannt.
    Viele liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hey Marie =)

    Ich bin zum ersten Mal hier und direkt stolpere ich über diese interessante Rezension. Das Buch habe ich noch auf´m Reader und bin sehr gespannt wie es mir gefallen wird. Offene Fragen, die nicht aufgeklärt werden, sind immer etwas knifflig. Da kommt es dann aber wohl auch darauf an, ob man damit leben kann. =)

    Hast mich jedenfalls noch neugieriger auf die Geschichte gemacht.

    Bleibe gleich mal als Leserin bei Dir.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katie :)
      Ich bin gespannt wie Dir das Buch gefallen wird.
      Ich komme gleich mal auf deinem Blog vorbei und bleibe als Leser, damit ich deine Rezi nicht verpasse. :))

      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen
  4. Hallo Marie,

    ich hab die Rezi gerade im Bloggerportal entdeckt und bin darüber gestolpert, dass die Protagonistin bei dir Clara heißt. ;-)

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Keine Ahnung wie ich auf Clara komme!?!? Verrückt :D
      Danke für den Hinweis....
      Liebe Grüße.

      Löschen