Sonntag, 16. Oktober 2016

[Rezension] Pierce Brown - Red Rising

Autor: Pierce Brown

Titel: Red Rising

Originaltitel: Red Rising


Verlag: Heyne


Seiten: 576


Preis: 12,99 €


Verfilmt: nein


________________________________






Über das Buch:


Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. 


Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. 


Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. 

Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …



Meine Meinung:


Ich bin mal wieder durch absoluten Zufall auf diese Reihe aufmerksam geworden - und dank des Hypes über Twitter und Instagram, wollte ich sie unbedingt haben und lesen.

Schon allein das Cover wirkt zwar ziemlich schlicht, aber dennoch sehr imposant.

Hauptperson des Buches ist der 'rote' Darrow, geboren als niedrigster des Systems. Rote sind ungelernte Handarbeiter, die für harte Umweltbedingungen konditioniert wurden.

Darrow möchte, ausgelöst durch viele verschiedene Ereignisse, besonders durch das Drängen seiner jungen Frau Eo, etwas ändern. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die Schreibweise von Pierce Brown war für mich sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Ich denke, man merkt einfach, wenn ein Buch von einem Mann verfasst und von einem Mann übersetzt wurde. Er schreibt oft sehr derb, männlich, dreckig,... und ich hatte anfangs meine Probleme damit. Jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran und es wird einem auch klar, dass er mit der Schreibart das Leben und den Umgang von Darrow widerspiegelt. 

Ich fand das Buch trotz wiederkehrender Längen sehr spannend. Deshalb wird es auch diesen Monat - trotz fehlendem Cliffhanger - mit dem zweiten Teil weitergehen.




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ☆ || 4 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen