Donnerstag, 1. Dezember 2016

[Rezension] Sara Bilotti - Die Geliebte: Eleonoras geheime Nächte

Autor: Sara Bilotti

Titel: Die Verführte: Eleonoras geheime Nächte


Originaltitel: Il Perdono

Verlag: Blanvalet

Seiten: 320

Preis: 14,99 €

Verfilmt: nein


________________________________



Über das Buch:

Die sonnige Toskana hat Eleonoras Leben schöner gemacht. 


Hier hat sie ein Zuhause gefunden, und seit sie bei Emanuele wohnt, empfindet sie zum ersten Mal ein Gefühl von Zughörigkeit. Doch als sie hört, dass er ihr Vertrauen missbraucht haben soll, zerbricht das fragile Glück, und Eleonora flieht sich in Alessandros Arme, den sie im Grunde ihres Herzens nie vergessen hat. 

Irgendwann wird ihr klar, dass der Moment gekommen ist, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, so schmerzhaft sie auch sein mag. 
Der Moment, sich endlich zu entscheiden ...



Meine Meinung:



Da haben wir ihn nun, den dritten Band der Trilogie, die ich eigentlich schon während des ersten Bandes abbrechen wollte.

Ich denke ich habe es tatsächlich zum ersten Mal erlebt, dass sich eine Trilogie so unglaublich steigert: von schlecht zu ok zu gefällt mir-

Das zweite Buch hat spannend geendet und dahingehend war ich auch neugierig wie es im dritten Teil mit Eleonora und Emanuele weitergeht,...und mit Alessandro.

Ich finde es gut, dass zwischen Band 2 und Band 3 ein Zeitsprung von einem Jahr war, damit wir nicht ständig in der Situation festhängen, sondern dass sich die neue Situation erstmal ein wenig setzen kann und die Protagonisten sich anpassen können. Entwickeln können. Und das ist auch passiert: Zum Glück.

Der Schreibstil von Sara Bilotti hat sich meiner Meinung nach von Buch zu Buch verbessert, so dass man zusammenfassend sagen kann, dass das ein wirklich gutes Buch war.

Schade, dass man sich durch die ersten beiden Bücher (besonders Band 1) eher durchkämpfen musste.

Band 3 hat wirklich Spaß gemacht!


Meine Bewertung:

★ 
★ 
  ☆ || 4 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen