Montag, 6. Februar 2017

[Rezension] James Lee Burke - Vater und Sohn

Autor: James Lee Burke

Titel: Vater und Sohn

Originaltitel: House of the rising sun

Verlag: Heyne Hardcore

Seiten: 640

Preis: 17,99 €

Verfilmt: nein




Über das Buch:

Vater und Sohn ist ein epischer Roman über das Ende des Wilden Westens und den Beginn des 20. Jahrhunderts. 

Texas Ranger Hackberry Holland wird zur Zeit der mexikanischen Revolution von seinem Sohn Ishmael getrennt, den er in der Folge aufzuspüren versucht, um sich mit ihm auszusöhnen. Dabei fällt er Soldaten der Revolutionsarmee in die Hände, die ihn verdächtigen, als Texas Ranger im Rahmen einer Strafexpedition mexikanische Zivilisten ermordet zu haben. 

Der Roman springt zurück in die Zeit von Butch Cassidy und Sundance Kid und endet im Ersten Weltkrieg.


Meine Meinung:

Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen, da ich Thematiken die den 'Wilden Westen' beinhalten immer sehr spannend finde. 

Leider hat es sich mal wieder gezeigt, dass man nicht sofort vom Cover auf den Inhalt schließen darf.

Burke nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Zeit großer Umbrüche zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den frisch gegründeten Vereinigten Staaten.

Die Beschreibung eines unkontrollierten Mörders als bedauernswertes Opfer der Umstände und seiner Unfähigkeit sich gesellschaftlichen Normen anzupassen habe ich als teilweise unerträglich und als nicht nachvollziehbar wahrgenommen.

Die breite Thematik ist zwar gut recherchiert, die Anlage der Charaktere bleibt aber zu schwach und zu oberflächlich.

Die Summe der abgewickelten Themen und Spannungen ist teilweise so groß, dass keine echt Auseinandersetzung mit einem der bis heute die amerikanische Geschichte spaltenden Konflikte auch nur im Ansatz bearbeitet wird.

Trotz des Volumens von mehr als 600 Seiten stehe ich am Ende ziemlich ratlos da und weiß immer noch nicht genau, was der Autor mir eigentlich mitteilen wollte.

Zwar hat man bei Langeweile viel an diesem Buch zu lesen, meinen Ansprüchen genügte es aber leider nicht.


Meine Bewertung:


★ ★ ★ ☆ ☆ || 3 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen