Montag, 6. Februar 2017

[Rezension] Naomi Novik - Das dunkle Herz des Waldes

Autor: Naomi Novik 

Titel: Das dunkle Herz des Waldes


Originaltitel: 
Uprooted

Verlag: Cbj


Seiten: 576


Preis: 17,99 €


Verfilmt: nein


________________________________




Über das Buch:

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. 

Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. 

Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. 

Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.



Meine Meinung:


Was für ein unglaublich tolles 
Buch!! 


Schon allein das Cover konnte mich restlos überzeugen und sofort in seinen Bann ziehen: Der schmale Streifen Wald mit seinen dicken Stämmen, der märchenhaftes und auch mystisches ausstrahlt, dazu das Mädchen, welchem dem ganzen Bild einen verträumten Anschein gibt. Auch die Raben unterstreichen wiederum etwas dunkles und böses auf dem Bild. Eine Art Vorahnung, genau wie die dunklen Wolken die sich nur über dem Wald zusammenbrauen. 


Die Protagonistin Agnieszka ist eine eigenwillige Person, die Mann sofort in sein Herz schließen kann. Sie ist ein von Grund auf guter Mensch und hilft wo sie nur kann. Auch der Drache, der eigentlich ein Zauberer ist, und 'Drache' nur sein magischer Name, ist ein Eigenbrötler, den man nach einiger Zeit einfach nur gern hat! Genau wie Kasia, die mir anfangs noch etwas suspekt war, entwickelt sich zu einer Person, die einfach nur eine tolle Heldin darstellt. 


Dieses Fantasy-Märchen überrascht auf einen knapp 600 Seiten immer und immer wieder und wird dabei nie langweilig. Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, spannend und schnell zu lesen. Es war wirklich ein tolles Leseabenteuer. 


Mit jeder Seite die sich dem Ende zu bewegt hat war ich ein bisschen trauriger dass es bald vorbei sein wird. 


Von mir auf jeden Fall schon ein Highlight von 2017!




Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen