Dienstag, 6. Juni 2017

[Rezension] Jeff Menapace - Das Spiel: Rache

Autor: Jeff Menapace

Titel: Das Spiel: Rache

Originaltitel: Vengeful Games

Verlag: Heyne Hardcore

Seiten: 432

Preis: 9,99 €

Verfilmt: nein




Über das Buch:

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt – und zurückgeschlagen. 


Doch es ist noch nicht vorbei, denn die Fannellis haben Freunde, sehr gute Freunde. 


Das Spiel geht weiter …


Meine Meinung:

Der zweite Teil der 'Das Spiel'-Trilogie.

Leider habe ich dieses Buch um einiges schwächer erlebt als den ersten Teil 'Opfer'.

Gleich auf den ersten Seiten hat sich die Beschreibung der neuen Personen etwas zu lange hingezogen, bis überhaupt erst einmal die richtige Spannung aufkommen konnte.

Sehr gut finde ich wieder die sehr kurzen Kapitel, die einem dabei helfen, nicht die Übersicht in dem Buch zu verlieren und es auch nicht zu langweilig werden lassen.

Die Sprache ist, wie auch im ersten Teil wieder sehr düster und spannend.

Auf den letzten 60-70 Seiten fand ich das Buch wieder so gut wie seinen Vorgänger, da es auf den letzten Seiten durchweg spannend blieb.

Ich bin gespannt auf den letzten Teil, da man das Gefühl hatte, dass die Geschichte nach diesem Teil abgeschlossen ist.



Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
  || 3 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen