Sonntag, 18. Oktober 2020

[Rezension] Peter & Beverly Pickford - Wildes Land

Autor: Peter & Beverly Pickford

Titel: Wildes Land

Originaltitel: Wild Land

Verlag: Prestel

Seiten:
 336

Preis:
 59,00 €

Verfilmt:
 nein

________________________________


Über das Buch:

What a Wonderful World! 

Diese Botschaft vermitteln die grandiosen, atemberaubenden Landschaftsaufnahmen der mehrfach preisgekrönten Naturfotografen Peter und Beverly Pickford. 

Wir reisen mit ihnen in die letzten unberührten Wildlandschaften der Erde: zu Elefanten in der Namibwüste, Eisbären auf Spitzbergen, lachsfischenden Bären am Yukon River, Lamas auf den Anden-Hochplateaus, Riesenkängurus im australischen Outback, Eselspinguinen auf den Inseln der Antarktis, Yaks im tibetischen Hochland. 

Mit ihren großformatigen Bildern von allen sieben Kontinenten verbinden die engagierten Fotografen auch eine Aufforderung an ihre Betrachter: Wir Menschen sind verantwortlich für den Schutz und Erhalt dieser wunderbaren, einmaligen, unbeschreiblich schönen Welt!


Meine Meinung:

Einfach nur toll!

Dieses Buch facht meine ständig ungestillte Reiselust nur noch mehr an...


Egal welcher Kontinent, ob hoch zu Berge oder tief im Tal - Tiere, Pflanzen, Landschaften, dieses Buch bietet dem Leser so ziemlich alles aus der Natur.

Das WILDE LAND in dem wir Leben.


Man kann stundenlang in dem Buch versinken, genießen und einfach in die Ferne schweifen.
Ich selbst schmiede bei solchen Bildbänden am liebsten die nächsten Urlaubspläne.

Einige der Motive konnte ich selbst schon fotografieren und damit ist das Buch eine tolle Erinnerung an eigene Reisen, wenn man denn selbst schon dort sein durfte.



Ich bin wirklich begeistert! ... und träume von dem nächsten Urlaub.
Also Augen zu, blättern und Reiseziel auswählen.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Nathalie Herschdorfer - Berge: Das Magnum Archiv

Autor: Nathalie Herschdorfer

Titel: 
Berge: Das Magnum Archiv

Verlag: Prestel

Seiten:
 240

Preis:
 48,00 €

Verfilmt:
 nein

________________________________


Über das Buch:

Der Faszination der Hochgebirge dieser Erde kann sich wohl niemand entziehen. 

Kein Wunder, dass auch die Meister-Fotografen der legendären Fotoagentur MAGNUM mit Kameras und Trekkingausrüstung unterwegs waren, von den Rocky Mountains in Nordamerika bis zum Mount Everest im Himalaya, vom Atlasgebirge in Marokko zum Machu Picchu in den peruanischen Anden. 

Der Band versammelt eine repräsentative Auswahl aus 70 Jahren MAGNUM – von einer Aufnahme Robert Capas in den Schweizer Alpen 1950 bis zu aktuellen Bildern der Gegenwart von Steve McCurry, Thomas Hoepker oder Martin Parr aus Pakistan, Iran oder Japan. Die großformatigen Abbildungen begeistern nicht nur Foto-Enthusiasten, sondern wecken auch in jedem Bergwanderer sofort das Fernweh.


Meine Meinung:

Unglaublich beeindruckend.

Wenn man wie ich die Berge liebt, sei es zum Wandern, Spazieren, Klettern oder Ski Alpin - dann zieht einen dieses Buch sofort in seinen Bann. Die Liste der Berge die man sehen und erleben will, wird Dank des Buches schier unendlich lang.




Manche Berge konnte ich direkt nach dem Buch direkt auch aus dem Flugzeug betrachten, oder auch von unten - die Berge im Süden und Osten Afrikas.

Aber nicht nur für Natur- und Bergliebhaber ist dieses Buch ein großartiges Werk, auch die Fotografen unter uns werden die Aufnahmen lieben. Einfach gewaltig und die Schönheit der Natur.

Wirklich toll und eine Empfehlung.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Charlie Burton - GQ Gentleman's Guide: Das Handbuch für alle Lebenslagen

Autor: Charlie Burton 

Titel: 
GQ Gentleman's Guide: 
Das Handbuch für alle Lebenslagen

Originaltitel: GQ Gentleman's Guide

Verlag: Prestel

Seiten:
 224

Preis:
 20,00 €

Verfilmt:
 nein

________________________________


Über das Buch:


Die Anforderungen, die an einen Gentleman gestellt werden, mögen sich über die Zeiten geändert haben, aber ein paar Basics kommen niemals aus der Mode! Es gibt Ratgeber zu allen möglichen Fragen des Lebens, und es gibt dieses Buch: Mehr braucht Mann nicht! 

Egal, ob es sich darum handelt, den ultimativen Cocktail zu mixen, die Angebetete mit einem Brillanten oder einer professionellen Fußmassage zu beeindrucken, den perfekten Krawattenknoten zu binden, beim Kopfsprung eine gute Figur abzugeben oder ein havariertes Flugzeug notzulanden – Charlie Burton hat auf alles eine Antwort und vermittelt seine nahezu überirdischen Kenntnisse mit so knappen wie prägnanten Worten, illustriert durch charmante Zeichnungen in der Art historischer Bildgeschichten.

Meine Meinung:

Ganz witziges Knigge-Buch für Männer...

Das Buch ist in mehrere Kategorien gegliedert, was es übersichtlicher macht, wenn man nur nach bestimmten Themen suchen, oder einfach nur so zwischendurch hineinschauen und einfach etwas stöbern möchte.

Ansonsten sind viele ernstgemeinte und auch wirklich witzige Tipps dabei um das Leben der Männer etwas besser zu machen, zu erleichtern oder um sich, vielleicht auch, einfach etwas männlicher zu fühlen.

Zu den verschiedenen Tipps und Kategorien wartet das Buch mit verschiedenen Grafiken auf, damit man einige Dinge besser veranschaulichen kann.

Eine schöne Geschenkidee für den Mann.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ☆ || 4 / 5 Sterne

[Rezension] Dr. Emmanuelle Pouydebat - Was Tiere können

Autor: Dr. Emmanuelle Pouydebat 

Titel: Was Tiere können

Originaltitel: L'Intelligence animale

Verlag: Goldmann

Seiten:
 304

Preis:
 10,00 €

Verfilmt:
 nein
 

________________________________


Über das Buch:


Spinnen, die mit Lassos jagen, Biber, die die längsten Dämme der Welt bauen, und Papageien, die mit 150 Worten ein Gespräch führen können. 

Die Intelligenz der Tiere ist erstaunlich und immer aufs Neue unergründlich. Tiere sind Ingenieure, Strategen, Entdecker – und oft erschreckend menschlich. 

Wie sie uns begeistern und was wir von ihnen lernen können, zeigt uns die bekannte Verhaltensforscherin Dr. Emmanuelle Pouydebat mit eindrucksvollen Geschichten aus ihrer Forschung. Wer bisher glaubte, der Mensch sei das einzig intelligente Wesen auf diesem Planeten, sollte bei der Lektüre auf seine Scheuklappen aufpassen.


Meine Meinung: 

Unglaublich spannend und informativ!

In letzter Zeit lese ich sehr gern Sachbücher über die Intelligenz und das Wissen von Tieren - über Ihre besonderen Verhaltensweisen und über neue Erkenntnisse.

Auch in "Was Tiere können" gab es für den Leser wieder einiges zu Lernen und zu Entdecken.

Ohne es zu trocken anzugehen, beschreibt die Autorin, welche neuen (und auch älteren, aber kaum weniger spannenden) Erkenntnisse es aus der Welt der Tiere gibt. Dabei kommt definitiv keine Langeweile auf!

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Mittwoch, 18. Dezember 2019

[Rezension] Heinz Strunk - Nach Notat zu Bett

Autor: Heinz Strunk

Titel: Nach Notat zu Bett


Verlag: Rowohlt

Seiten:
256

Preis:
20,00 €

Verfilmt:
 nein



________________________________


Über das Buch:


Drei Jahre lang hat Heinz Strunk öffentlich Tagebuch geschrieben, in der 'Titanic', es fing an als eine Art Parodie auf Diarien bedeutungsvoller Schriftsteller ("Nachmittags eine Gabe von Thee"), entwickelte jedoch bald ein ganz eigenes Leben in einem weiten Feld zwischen unernster Figurenrede, Kurzessayistik, Aphorismus, Quatsch, Trübsinn und auch nicht wenig Tiefsinn. Aus dieser Kolumne ist nun ein Buch geworden. 


Aufgeteilt in 12 Monate bringt Strunk hier weltenweit Entferntes zusammen: "Alltagsbeobachtungen", Lektüren, Privatfernsehabende bei viel Alkohol, Aphorismen, Selbstbeobachtung beim Altern, alberne "Karrieretipps", manchmal auch Poesie. Damit ist die "Intimschatulle" ganz große Humoristenklasse und in dieser Form ohne Vorbild.

Meine Meinung:

 
Die vorliegende Sammlung von Notizen, in Form eines stichworthaltigen Tagebuchs zusammengetragen, ist leider so gar nicht lustig.


Es beschreibt einen mit seiner Arbeit hadernden Schriftsteller, der mit sich selbst und seiner Umwelt ausgesprochen unzufrieden ist. Das färbt leider ziemlich auf den Leser ab und macht die Lektüre anstrengend und sehr mühsam.

Auch wenn die Art des Buches einzigartig sein mag, ist das in meinen Augen nicht wirklich gelungen. Das ist sehr schade, da mein Blick auf Heinz Strunk bisher von seinen Auftritten als bitterböser bis zynischer Kommentator des Tagesgeschehens und der Politik geprägt war. In diesem Buch ist davon nichts angekommen.

Stattdessen Langeweile, Penetranz und die Unzufriedenheit mit dem eigenen Altern.
Ich empfand das Buch als kein Vergnügen, sondern eher als einen Depressionsverstärker - ich habe mich durchgequält.

Meine Bewertung:

★ ★ ☆ ☆ ☆ || 2 / 5 Sterne

[Rezension] Susanne Foitzik, Olaf Fritsche - Weltmacht auf sechs Beinen: Das verborgene Leben der Ameisen

Autor: Susanne Foitzik, Olaf Fritsche

Titel: Weltmacht auf sechs Beinen:
Das verborgene Leben der Ameisen


Verlag: Rowohlt

Seiten:
320

Preis:
22,00 €

Verfilmt:
 nein


________________________________


Über das Buch:


Sie sind faszinierend - und sie sind überall: Sie haben eigene Formen der Arbeitsteilung, Kommunikation und Selbstorganisation entwickelt. Ameisen legen Gärten an und züchten Pilze. 

Sie halten sich Blattläuse als Nutzvieh und verteidigen es gegen Räuber. Neben den Bienen sind sie wohl die Erstaunlichsten unter den Insekten.

Susanne Foitzik ist eine weltweit anerkannte Koryphäe auf dem Gebiet der Ameisenforschung. Gemeinsam mit dem Biophysiker Olaf Fritsche erzählt die Mainzer Evolutionsbiologin auf unterhaltsame Weise alles, was man über Ameisen wissen muss. Nach der Lektüre dieses Buches wird man Ameisen mit anderen Augen sehen.

Meine Meinung:


Ein sehr gelungenes Buch!

Susanne Foitzik und Olaf Fritsche schaffen es, auf untrehaltsame Weise und teils amüsante Art ein Forschungsgebiet populärwissenschaftlich darzustellen.

Nach der Lektüre wird niemand mehr nur von Ameisen sprechen, sondern sich Gedanken über die unterschiedlichen Verhaltensweisen machen und die faszinierenden Varianten dieser Tiere beobachten wollen.

In dem Buch schaffen es die beiden Autoren, dass sie zu keiner Zeit zu wissenschaftlich klingen und stellen ihr Arbeitsgebiet auch für Kinder und Jugendliche verständlich dar, ohne den wissenschaftlichen Anspruch zu verlieren - in meinen Augen eine hohe Kunst.

Zusätzlich werden auch noch wunderschöne Aufnahmen und Aquarelle eingefügt, so dass ich einfach nur sehr begeistert bin.  

Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

[Rezension] Daniel Kehlmann - Vier Stücke

Autor: Daniel Kehlmann

Titel: Vier Stücke


Verlag: Rowohlt

Seiten:
288

Preis:
24,00 €

Verfilmt:
 nein



________________________________


Über das Buch:


Daniel Kehlmann, Autor der "Vermessung der Welt" und "Tyll", schreibt mit großem Erfolg auch fürs Theater. 


„Geister in Princeton“, ausgezeichnet mit dem Nestroy-Theaterpreis, ist eine historische Phantasie über Kurt Gödel, den größten Logiker des 20. Jahrhunderts, der an Geister glaubte und im amerikanischen Exil, umzingelt von Ängsten, an Hunger starb. 

In der Komödie „Der Mentor“ treffen ein berühmter alter und ein ehrgeiziger junger Schriftsteller aufeinander, was zum verbalen Zweikampf wird. 

Im Echtzeit-Krimi „Heilig Abend“ verhört ein Polizist am Weihnachtstag eine Frau, weil er sie verdächtigt, um Mitternacht einen Anschlag verüben zu wollen - sie streitet alles ab, doch die Zeit läuft. 

Und schließlich geht es in „Die Reise der Verlorenen“ um die Irrfahrt des Passagierschiffs St. Louis, auf der die Nazis 1939 knapp tausend Juden aus dem Land ließen. 

Mal dramatisch, raffiniert und spannend, mal feinsinnig, geistreich und mit Witz – Kehlmanns Stücke sind nicht weniger lesbar als seine großen, gefeierten Romane.

Meine Meinung:


 Vier Theaterstücke von beeindruckender Dichtheit!

Die Reise der Verlorenen ist zusätzlich noch die Adaption eines Tagebuchs von einem flüchtenden Juden aus dem Nazideutschland und so ergreifend, dass ich es mit einem Mal durchgelesen habe.

In Heiligabend wird ein perfides Verhör dargestellt und es geht am Ende um Loyalität und Vertrauen, ganz besonders in Drucksituationen - ziemlich erschreckend.

Alle Stücke sind sehr gut und schnell lesbar und zum Teil mit sehr witzigen Dialogen - und alle mit durchaus packenden Stories.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne