Donnerstag, 14. September 2017

[Rezension] Diane Ackermann - Die Frau des Zoodirektors

Autor: Diane Ackermann.                     

Titel: Die Frau des Zoodirektors

Originaltitel: The Zookeeper's Wife

Verlag: Heyne Encore

Seiten: 384

Preis: 19,99 €

Verfilmt: ja

________________________________



Über das Buch:

Während der Zweite Weltkrieg tobt, wird der Warschauer Zoo Schauplatz einer dramatischen Rettungsaktion, die über 300 Juden vor dem sicheren Tod bewahrt. 


Als Jan und Antonina Żabiński, der Zoodirektor und seine Frau, mitansehen, wie die Nazis in Polen einmarschieren, ist ihr Entsetzen groß. Die jüdische Bevölkerung wird im Warschauer Ghetto zusammengepfercht. Zeitgleich beginnen die Nazis den Zoo für ihre Zwecke zu nutzen, um ausgestorbene Tierarten rückzuzüchten. 

Als die Nazis den brachliegenden Zoo verlassen, nutzen die Żabińskis die Situation und schmuggeln Juden aus dem Warschauer Ghetto auf das Zoogelände, wo sie die Todgeweihten in den leeren Tierkäfigen verstecken. Sie retten ihnen damit das Leben.

Meine Meinung:

So spannend ich auch die Beschreibung des Buches fand,
So tiefgründig die Geschichte auch ist,
So unbedingt ich das Buch auch lesen wollte bevor ich mir die Verfilmung anschaue,
So gern ich auch (wahre) Gegebenheiten aus dieser Zeit lese, ......

.....So schwer hat es mir das Buch gemacht, es zu mögen, einen Lesefluss herzustellen, in die Geschichte hereinzukommen.

Ab der Hälfte fand ich das Buch dann richtig gut. Der Heldenmut der Menschen hat mich begeistert und mitgerissen. Auch in der heutigen Zeit ist es wieder sehr schön von echten Helden zu lesen. Menschen die es geschafft haben, mit kleinen Gesten riesiges zu erreichen. Gezeigt haben, dass man einen Anfang machen kann. Zwischen gut und böse, falsch und richtig, unterscheiden sollte.

Menschen, die sich um andere sorgen, anderen Helfen, ohne Gedanken an Konsequenz, eigenes Wohl und die weitreichenden Folgen.

Jan und Antonia sind Helden, stille und leise Helden, dafür um so größer.

Leider hat der Anfang mir das Buch ein bisschen madig gemacht, jedoch möchte ich es trotzdem weiterempfehlen.  Weiterhin freue ich mich sehr auf die Verfilmung!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ☆ ☆ || 3 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen