Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] Alwyn Hamilton - Amani: Verräterin des Thrones

Autor: Alwyn Hamilton

Titel: Amani: Verräterin des Thrones

Originaltitel: Rebell of the sands: Traitor to the throne

Verlag: cbt

Seiten: 544

Preis: 16,99 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. 


Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. 

Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?


Meine Meinung:

Nachdem ich den ersten Band innerhalb eines Tages gelesen und regelrecht verschlungen habe, hat mich diesmal ein fast doppelt so dickes Buch erwartet.


Obwohl nur einige Tage oder 2-3 Wochen zwischen dem Lesen von Band 1 und Band 2 lagen, hat mich der Anfang des Buches ziemlich verwirrt. Ich wusste plötzlich weder wo sich alle Personen aufhielten, noch wieviel Zeit vergangen war. Die ersten 100 Seiten blieb ich dann auch ziemlich ratlos und habe dann doch nochmal Teil 1 zur Hilfe genommen.

Nach und nach kam ich dann wieder sehr gut in die Geschichte hinein die stetig spannender und schöner wurde.

Amani ist für mich eine der wenigen, wirklich sympathischen weiblichen Protagonistinnen, die in Rebellionen mitwirken. Stark, mutig, nicht immer wirklich selbstsicher, aber dabei äußerst sympathisch.

Ich bin wirklich unglaublich gespannt auf den dritten Teil und ich hoffe dass wir nicht all zu lange darauf warten müssen.

Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
★ ★ || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen