Freitag, 24. November 2017

[Rezension] Philippe Djian - Oh

Autor: Philippe Djian

Titel: Oh...

Originaltitel: OH...

Verlag: detebe (Diogenes)

Seiten: 240

Preis: 12,00 €

Verfilmt: nein



Über das Buch:

»Oh …«, sagt Michèle nur, nachdem sie in ihrem Haus bei Paris überfallen wurde. 


Ausgerechnet sie, die knallharte Filmproduzentin, die immer genau weiß, was zu tun ist, verliert jeden Halt. 

Ein Buch über die beklemmende Hinwendung einer Frau zu einem gefährlichen Mann.


Meine Meinung:

OH! Das war aber kurz...weilig!


Djian schafft es mal wieder mich als Leser in eine Geschichte hinein zu ziehen, die so unglaublich und so realistisch geschrieben, dass das Ende viel zu schnell erreicht ist.

Michele, eine erfolgreiche Unternehmerin und Mutter sortiert ihr Leben nach der Trennung von ihrem Mann neu und erreicht Abgründe ihres Lebens die ich nicht erleben möchte.

Die Schilderung und Entwicklung der Story ist so klar und nachvollziehbar, dass der Leser sich immer wieder vergegenwärtigen muss, dass es sich (hoffentlich) um Fiktion handelt.

Wie so oft, ist das vorliegende Buch von Philippe Djian unbedingt lesenswert, da es einfach...unbeschreiblich ist.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen