Mittwoch, 17. Januar 2018

[Rezension] Robin Hobb - Die Chronik der Weitseher: Die Gabe der Könige

Autor: Robin Hobb

Titel: Die Chronik der Weitseher: Die Gabe der Könige

Originaltitel: Assasins Apprentice

Verlag: penhaligon

Seiten: 608

Preis: 15,00 €

Verfilmt: nein

________________________________



Über das Buch:

Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. 


Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. 

Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?

Meine Meinung:

Ich kann mich gar nicht so recht entscheiden, wie ich dieses Buch einschätzen soll.

Da ich irgendwie etwas ganz anderes erwartet habe, wurde ich erstmal enttäuscht.
Jedoch habe ich dem Buch etwas Zeit gegeben sich zu entwickeln und bin dann doch noch, mehr und mehr, in die Geschichte eingetaucht.

Es gab in dem Buch wirklich einige unvorhersehbare Wendungen, die das Lesen wirklich sehr spannend gestaltet haben. Die Charaktere waren so gut wie alle gut durchdachte und mit Liebe zum Detail gestaltet. 

Ein großes Manko an diesem Buch waren viele unnötige Längen und Szenen, die einfach nicht hatten sein müssen. Das hat mich wirklich gestört. Das Lesen wurde dadurch wieder zu kompliziert und ich musste das Buch oft weglegen, weil ich dabei echt schlechte Laune bekommen habe.

Man sollte beim (oder besser noch VOR dem Lesen) bedenken, dass es sich NICHT, wie Cover und Klappentext vermuten lassen, um einen klassischen historischen Roman handelt, sondern dass das Buch Fantasy ist.

Nur das spannende Ende des Buches, lässt mich nun doch nicht ganz negativ auf das Buch zurückblicken und ich werde die Reihe wohl weiter verfolgen.


Meine Bewertung:

★ ★ ★  ☆ || 3 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen