Mittwoch, 21. Februar 2018

[Rezension] Elly Blake - Fire & Frost: Vom Eis berührt

Autor: Elly Blake

Titel: Fire & Frost: Vom Eis berührt

Originaltitel: Frostblood

Verlag: Ravensburger

Seiten: 416

Preis: 17,00 €

Verfilmt: nein

__________________________________


Über das Buch:

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. 

Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. 

Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. 

Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …





Meine Meinung:

In dem Buch geht es um Ruby, ein jungen Mädchen, welchen von Schicksalsschlägen gezeichnet ist und in einer eiskalten Welt auf sich selbst vertrauen muss. Nebenbei muss sie ganz genau abwägen, wer von den Menschen, denen sie begegnet Freund ist und wer Feind ist.


Ruby ist eine sympathische junge Frau, die versucht mit der Vergangenheit fertig zu werden und einen Durst nach Rache tief in ihrem Herzen verspürt. Mit der Hilfe einiger Freunde lernt sie ihre Fähigkeiten besser in den Griff zu bekommen.

Arcus ist ein geheimnisvoller junger Mann, der stets sein Gesicht mit einer tiefen Kapuze und einer Maske verhüllt. Er ist ein Frostblond mit sehr starken Fähigkeiten. Er benimmt sich Ruby gegenüber sehr streng und fordert sie des Öfteren heraus. Er bringt ihr oft Abscheu entgegen und hält sich weitestgehend von ihr fern.

Der Schreibstil von Elly Blake ist wirklich toll. Man fliegt nur so durch das Buch und merkt kaum wie man Seite um Seite und Kapitel um Kapitel hinter sich bringt. 
Die handelnden Personen, Protagonisten und auch etwas unwichtigere Personen werden mit Leben eingehaucht, dass man sich die Szenerie immer sehr gut vorstellen kann.
Auch die Orte, durch die Ruby auf ihren verschiedenen Stationen Halt macht, konnte ich mir während des kompletten Buches sehr gut bildlich vorstellen.

Die Geschichte selbst ist sehr oft düster mit einem ordentlichen Hauch von Romantik. Man merkt, dass Ruby ein Mensch ist, die dem Leser sehr nahbar erscheint und deren Handeln man auch gut nachvollziehen kann. Das macht sie sehr sympathisch.

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen.
Das Lesen hat Spaß gemacht.

Jetzt freue ich mich sehr auf den Herbst, wenn der zweite Teil der Trilogie erscheint!


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ★ ★ || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen