Freitag, 9. März 2018

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Oblivion: Lichtflackern

Autor: Jennifer L. Armentrout

Titel: Oblivion: Lichtflackern

Originaltitel: Oblivion: A Lux Novel

Verlag: Carlsen

Seiten: 272

Preis: 19,99 €

Verfilmt: nein

___________________________________


Über das Buch:


Eigentlich könnte Daemon zur Abwechslung einmal durchatmen: Sein Bruder Dawson lebt noch und erholt sich langsam von seiner Gefangenschaft. 
Katy und Daemon sind endlich ein Paar. Doch dann steht Blake plötzlich wieder vor der Tür und bittet Katy und die Lux um Hilfe. 
Sein waghalsiger Plan: ins schwer gesicherte Verteidigungsministerium eindringen und zwei ihrer Freunde befreien. Daemon bleibt nichts anderes übrig, als sein Schicksal – und das von Katy – in die Hände der Person zu legen, die sie schon einmal hintergangen hat.
Die epische Liebesgeschichte von »Opal. Schattenglanz« – erzählt aus Daemons Sicht!

Meine Meinung:

Der letzte Band aus der Lux-Reihe und damit auch der letzte Band von Oblivion.
Oblivion: Lichtflackern - Opal aus Daemons Sicht erzählt.

Auch wenn die Bücher aus Daemons Sicht bisher immer nur halb so spannend fand, wie die 'richtige' Reihe, wollte ich sie mir natürlich trotzdem auf keinen Fall entgehen lassen.

Es fällt sofort auf, dass dieser Teil wirklich sehr sehr dünn ist. Wenn man jedoch den Inhalt von Opal kennt, dann weiß man, dass man nicht sehr viel zusätzlich aus Daemons Sicht erzählen kann.

Das Cover ist wirklich sehr sehr schön und man erkennt darin die aktuelle Beziehung zwischen Katy und Daemon wieder.



Wie schon alle anderen Bücher aus der Reihe, hat sich 'Lichtflecken' sehr schnell und sehr angenehm lesen lassen. Es hat Spaß gemacht, Katy und Daemon erneut zu erleben und auch der nochmal einen genaueren Einblick in Daemons Gedanken zu bekommen.

Katy und Daemon sind einfach immer wieder ein kleines Highlight für mich gewesen. Die beiden sind zusammen einfach toll. Witzig, passend und einfach toll. Die Entwicklung ist realistisch und spannend zu verfolgen. Schade, dass es nun erstmal vorbei ist.

Diesen dritten Oblivion Band fand ich von allen Dreien leider am Schwächsten, da wir hier am wenigsten Neues erfahren konnten.

Ich hoffe wir hören ganz ganz bald wieder etwas von Frau Armentrout! 


Meine Bewertung:

★ ★ ★ ☆ 
 || 3 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen