Montag, 12. März 2018

[Rezension] Katrin Tempel - Wilde Horde: Die Pferde im Wald

Autor: Katrin Tempel

Titel: Wilde Horde: Die Pferde im Wald

Verlag: Carlsen

Seiten: 272

Preis: 12,00 €

Verfilmt: nein

___________________________________


Über das Buch:


WILDE HORDE: Frei und wild und schnell wie der Wind - fünf Freunde, fünf Pferde und ein großes, wildes Abenteuer!
Zaz verbringt ihren Sommer in der Pension ihrer Oma am Waldrand – Ferien hat sie sich anders vorgestellt! Doch dann begegnen ihr im Wald zwei Jungs und zwei Mädchen. 
Die vier nennen sich die "Wilde Horde" – und streifen zusammen mit ihren Pferden durch die Wildnis. Sie wollen Zaz nicht in ihrem Wald haben, aber sie ist ohnehin lieber allein. Doch plötzlich ist alles anders. 
Denn Zaz lernt das fünfte Pferd kennen: Monsun. Als er nicht mehr von Zaz‘ Seite weichen will, gibt es kein Zurück. Ein unglaubliches Abenteuer beginnt ...

Meine Meinung:

Bei Pferdebüchern werde ich ja, auch mit 28 Jahren, immer noch ein bisschen 
schwach.

Das wunderschöne Cover des Kinderbuches hat mich sofort angesprochen. Es wirkt sehr frühlingshaft durch die Blumen und die Farbtöne, aber auch mystisch, wie man die kleine Gruppe von Pferden durch den Wald galoppieren sieht.

In dem Buch geht es um Susanne, genannt Zaz. Die Schülerin muss die Sommerferien bei ihrer Oma verbringen. Natürlich stellt sie sich ganz ganze sehr sehr langweilig vor. Kein Handyempfang, mitten im Nirgendwo und mit Pferden hat sie ja nun wirklich gar nichts am Hut...

Aber wie es meistens so ist,...kommt plötzlich alles ganz ganz anders.

In dem Buch geht es um die Liebe zu Pferden, Freiheit, Familie und ganz besonders um Freundschaft.

Es wird gezeigt, dass der Schein auch manchmal trügen kann und man immer herausfinden sollte, ob das hinter einem Menschen steckt, was man denkt. Man darf sich nicht täuschen lassen und sollte oft seinem Gefühlt vertrauen.

Das Buch ist ein tolles Abenteuer für Leser und Leserinnen ab 10 Jahren.


Meine Bewertung:

★ ★ ★ 
 
 || 5 / 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen